Aktuelles der MECS Cottbus GmbH

05.08.2020

MECS- Newsletter Sommer 2020

Liebe Patientinnen und Patienten,

ich hoffe, Sie haben die Corona-Krise bis jetzt gut überstanden.
Wenngleich die Gefahr einer SARS- COV2- Infektion noch nicht ganz gebannt ist, so können wir uns in unserer Region doch glücklich schätzen, dass nur sehr wenige und zumeist milde Fälle von Covid-19 aufgetreten sind.

Dabei ist in Deutschland prinzipiell die Pandemie vergleichsweise harmlos verlaufen, obwohl es einige sogenannte Hotspots gab und gibt. Insgesamt zählt Deutschland jedoch zu den Ländern, in denen zum einen ein gutes Gesundheitswesen existiert, zum anderen kluge Entscheidungen zum Schutz der Bevölkerung getroffen wurden. Dazu gehörten das Absagen von größeren Veranstaltungen mit physischer Präsenz, das Ermöglichen von vielen Corona-Tests mittels Abstrich und die Einführung der Corona-Warn-App.

Die sogenannte AHA-Regel ist bei der Eindämmung der Corona- Pandemie ebenfalls hilfreich, was unlängst eine große Studie zeigte, die von der WHO in Auftrag gegeben wurde und in der renommierten Zeitschrift Lancet veröffentlicht wurde. AHA steht für Abstand, Hygiene und Alltagsmasken. Bei einigen Corona-Gegnern kommt der „AHA-Effekt“ wahrscheinlich erst später, bei manchen wohl gar nicht.     

Zudem gibt es in Deutschland mit Biontech eine Firma, die als eine der ersten weltweit einen Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt hat und diesen derzeit im Rahmen einer klinischen Studie der Phase 2/3 an 30.000 Probanden global testet. Es zeigt sich wieder einmal, wie wichtig die medizinische Forschung unter strenger und sicherer Kontrolle der staatlichen Aufsichtsorgane für die Menschheit ist.

Auch Sie können nach der Zwangspause wieder an klinischen Studien teilnehmen, wobei die Studien bei chronischen Atemwegserkrankungen (Asthma und COPD) im Vordergrund stehen sollten. Da die meisten Asthmatiker und COPDisten Risikopatienten sind, gilt es, die medikamentöse Therapie und das Immunsystem zu optimieren. Innovative Medikamente, wie Biologika oder inhalative Fixkombinationen aus aktuellen Studien, können dazu beitragen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Studien-Team (Tel.: 0355/86690733, Email: study-nurses@mecs24.de, www.mecs24.de), das Ihnen jeden Mittwoch von 12:00-13:00 auch im Rahmen einer Telefonsprechstunde zur Verfügung steht (Siehe auch neuer Flyer).

Ich wünsche allen im Namen des MECS-Teams eine schöne und vor allem gesunde Sommerzeit!

Dr. Frank Käßner                                                                                                                                                MECS-Geschäftsführer
 
© 2011-2021 MECS Cottbus GmbH