Aktuelles der MECS Cottbus GmbH

02.05.2022

MECS-Newsletter zu Ostern

v.l.n.r.: T. Moses, Dr. F. Käßner, I. Cwiek, Dr. F. Daub, G. Hallwas, M. Teber, K. Beetz
v.l.n.r.: T. Moses, Dr. F. Käßner, I. Cwiek, Dr. F. Daub, G. Hallwas, M. Teber, K. Beetz
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Patientinnen und Patienten,

ich hatte mich auf diesen Oster-Newsletter gefreut, weil ich gehofft hatte, seit Langem mal wieder etwas Positives kommunizieren zu können. Aber die tagtäglichen Nachrichten verstärken derzeit eher die Sorgenfalten und strapazieren unsere Aufnahmefähigkeit von Hiobsbotschaften. Trotzdem gibt es (mindestens) 8 gute Nachrichten zu Ostern, quasi 8 kleine Ostereier:

• 1.Nachdem die Corona Pandemie mit fast ausnahmslos mild verlaufenden Infektionen der Omikron - Variante im Abklingen ist, werden die stringenten Maßnahmen im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes nun schrittweise gelockert und es kommt nach der 2jährigen Zeit von Angst, Reglements und Entbehrungen wieder Normalität in unser Leben.
• Da uns aber das Corona- Virus erhalten bleiben wird und es keine komplette Entwarnung gibt, ist die 2. gute Nachricht, dass wir inzwischen gute Mittel zur Prophylaxe, Diagnostik und Therapie von Covid-19 haben. Wichtiger Baustein dabei sind die Impfungen, die in der Corona- Pandemie Millionen Menschen das Leben gerettet haben.
• Die 3. gute Nachricht: Alle, die sich regelmäßig impfen und impfen lassen haben (z.B. gegen Influenza, Pneumokokken, Keuchhusten, Pocken, Herpes Zoster usw.) haben auch eine bessere allgemeine Immunität und sind widerstandsfähiger gegenüber anderen Erregern. Das gilt auch für diejenigen, die gegen Tuberkulose geimpft sind (z.B.im Rahmen unserer BCG-Impfstudie). Sie haben ein geringeres Risiko an Corona zu erkranken bzw. schwere Verläufe zu haben. Das nennt man: “trainiertes Immunsystem“.
• 4. In diesem Zusammenhang bietet die MECS in den nächsten Wochen eine große internationale Studie mit einer RSV-Impfung an. RSV ist die Abkürzung für Respiratorisches Synzytial Virus, das weit verbreitet in den Atemwegen auftritt und dort vor allem bei Immungeschwächten Infekte wie Bronchitiden und Pneumonien entwickeln kann.
• Da der Schlaf nicht erst seit Corona und Krieg in der Ukraine bei vielen ein Problem ist, haben wir uns entschlossen, vermehrt auf dem Gebiet der Schlafstörungen zu forschen und Studien im Schlaflabor durchzuführen. Dass wir auch eine aktuelle Studie anbieten können, bei der Schlafapnoe-Patienten, die die Therapie mit CPAP nicht tolerieren, sich mit einer Tablette behandeln lassen können, ist die 5. frohe Botschaft.
• 6. Das MECS- Team kommt frisch gestärkt aus der Corona- Pandemie!
• 7. Unsere klassischen MECS-Studien mit innovativen Medikamenten gegen Asthma und COPD werden natürlich weitergeführt. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Studien-Team (Tel.: 0355/86690733), per Email (study-nurses@mecs24.de') oder auf unserer Internet- Seite (www.mecs24.de).
• Und 8. lässt jetzt der Lenz das blaue Band fliegen, das Wetter wird wärmer, die Bäume werden grüner und die Landschaft wird bunter (aber Achtung: Pollen-Allergien!).

Ich wünsche allen frohe Ostern und eine schöne Frühlingszeit!
Dr. Frank Käßner
MECS-Geschäftsführer
 
© 2011-2022 MECS Cottbus GmbH